Löschfahrzeug LF 20/16 ((T)LF 20/40)

Florian Oberursel 6-44

Fahrzeugdetails
MAN TGM 18.330
(zulässige Gesamtmasse: 18t, Einsatzmasse: 16t)
Aufbau: Rosenbauer Feuerwehrtechnik Luckenwalde
Baujahr: 2007

Besatzung
1/8, Gruppenbesatzung

Ausstattung
Feuerlöschkreiselpumpe R 3000 (FPN 10/2000)
Schaumdosiereinrichtung Digidos 24, 0,1% – 6% Zumischrate
Löschwasserbehälter: 4.000 Liter
Schaummittelbehälter: 200 Liter
Heckwarneinrichtung
Ausstattung LF 20/16 nach DIN
Hygieneboard
Wärmebildkamera
Druckbelüftungsgerät
Notfallrucksack mit erweiterter Ausstattung
Hydraulischer Türöffner Lukas
Verbundstoffsäge
Motorsäge
Motortrennschleifer
Wasserschadensatz (Tauchpumpe und I-Sauger)
Akku-Lampen
Hohlstrahlrohre 70-400 Liter
Tragbarer Monitor Vector mit Dachanschluss

Verwendung
Das Löschgruppenfahrzeug 20/16 ((T)LF 20/40) dient der Feuerwehr Stierstadt als Ergänzung des Löschzuges bei allen Einsatzlagen, vor allem aber bei Feuermeldungen. Außerdem ist es erstes Unterstützungsfahrzeug für die Drehleiter bei überörtlichen Einsätzen mit dem Stichwort „Feuer“.
Der Löschwasserbehälter in Verbindung mit der Ausstattung und der Besatzung ermöglichen ein längeres autarkes Arbeiten, bis ausreichend weitere Einsatzkräfte nachgeführt werden können. Dies ist insbesondere in den weitläufigen Waldbereichen und landwirtschaftlichen Anwesen in und um Stierstadt als Gewinn für die Schlagkraft zu werten.

Neben der Brandbekämpfung können mit der Ausstattung des Fahrzeuges auch kleinere Hilfeleistungen durchgeführt werden. Hierbei dient es als Ergänzung zu dem vorhandenen Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug.

LW1.JPGLW2.JPGLW3.JPGDSC_0186 DSC_0184 DSC_0187