Feuerwehr verhindert Übergriff auf Wohngebäude

Heute wurde die Wehr Weißkirchen, die Wehr Stierstadt und ein Rettungswagen des DRK zu einer brennenden Gartenhütte mit eingebauter Sauna in die Oberurseler Straße alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt wurde eine starke Rauchentwicklung durch die Einsatzkräfte bestätigt.

Beim Eintreffen des ersten Löschfahrzeugs schlugen Flammen aus dem Anbau unter die Dachhaut und die Ausbreitung des Feuers auf das benachbarte Wohnhaus konnte nicht mehr verhindert werden.

Im Verlaufe des Einsatzes wurden von 6 Trupps unter schwerem Atemschutz zeitweise 4 C-Rohre vorgenommen um die Flammen zu bekämpfen. Teile der Dachhaut wurden geöffnet um an die Glutnester zu gelangen, dazu wurden von den Einsatzkräften mehrere Steckleitern und Wärmebildkameras eingesetzt. Eine Gasflasche konnte aus der Gartenhütte geborgen und gekühlt werden. Nach der Beendigung der Nachlöscharbeiten wurden kleinere Löschwassermengen mit einem Industriesauger aufgenommen.

f2a f2b f2d f2c f2e f2f f2g

Quelle: Feuerwehren Oberursel